Kategorien
Allgemein

artistic media vision 20

Der ultimative Alptraum findet statt: New York totalüberwacht?!?

https://theintercept.com/2020/05/08/andrew-cuomo-eric-schmidt-coronavirus-tech-shock-doctrine/

Für die Kunst sieht das in New York nach wie vor so aus, in Europa gibt es Schritt für Schritt neues Leben, Lokale, Shopping, Museen.

Wiewohl die Covid 19 Zahlen in den Niederlanden nicht so rosig sind, kommt man offenbar zu dem Schluss, dass die Angst vor Ansteckung nicht das einzige Kriterium sein kann, in Wien sieht es auch wieder annähernd so aus, wie etwa vor 20 Jahren, weniger Menschen auf der Straße, weil keine ausländischen Besucher, aber belebt, die Menschen sind glücklich und „artig“ wieder unterwegs, wenn auch in Geschäften und öffentlichem Verkehr mit Maske.

Wieviel Lebensqualität bringt uns denn diese totale Vernetzung, die exzessiv ausgebaut wird? Schon vor Covid19 gab es da durchaus Bedenken und alternative Wunschvorstellungen und Praktiken.

Offline ist der neue Luxus. Mehr Selbstbesinnung, man kann besser arbeiten, manche Menschen vermissen vor allem in freier Natur die Anbindung an den Rest der Welt nicht, endlich nur Ruhe und Schönheit! Die Kommunikation klappt ohne Facebook viel besser!

Eine ganz andere Freiheit:

Wenn man zu den Menschen zählt, die ganz früh im Internet waren, eines der ersten Handys hatten, jede technische Neuerung mit Begeisterung verfolgten, ist spätestens jetzt der Ofen aus – so haben wir uns das nicht vorgestellt: Ultimativer Stress, totale Überwachung und jetzt noch eingesperrt und vielleicht sogar mit Zwangsimpfung im Doppelpack mit digitaler Identität, die viele für sich nützen, die uns nur zu Sklaven macht und wenige unermeßlich reich….

Den Luxus des an- und abschalten von Internet wollen wir für alle!

Sterben müssen alle woran ?