Kategorien
Allgemein

artistic media vision 57

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Die Opferrolle nervt!

Pierre Xo hat eine Nische im modischen Schminkzauber gefunden, er bezieht sich auf die Jahrhunderte alte Tradition, dass sich Männer schminkten und schmückten, es war/ist kein Zeichen von „Gay Man“. Seine Videos sind künstlerische Statements. Anders sein kann man auch ohne die Opfer-Rolle zu bemühen.

Mehr Grund zur Aufregung:

Es gibt durchaus Entwicklungen, die zu beachten wären, aber, die stehen nicht im Zentrum der Aufmerksamkeit und kaum jemand regt sich darüber auf; der Mainstream hat kleinere Sorgen, doch die werden recht laut vorgetragen.

https://www.rubikon.news/artikel/das-rekordjahr

https://www.rubikon.news/artikel/totalitarer-moralismus

Der Green New Deal wird lautstark gefordert, die Fehler die dabei schon passiert sind und im Film von Michael Moore thematisiert werden, sind nur Störfaktor und fallen unter Zensur.

Noch schlimmer sind die Interventionen der Demokraten, die schon 2016 alles taten um die Grüne Partei in USA nicht hochkommen zu lassen, und jetzt erneut zuschlagen!

Es geht nur um die Partei, den Wahlsieg. Wirtschaftlich, in Sachen Sicherheit und Lebensqualität gibt es nur Fehlentscheidungen für New York, aber auch Kalifornien – der Verfall eskaliert rasant.

Die Wahrheit stirbt zuerst:

Um die Rassismus-Keule schwingen zu können werden die Untersuchungen nicht abgewartet – die ganze Welt demonstriert bezüglich bestimmter Fälle, die dann doch ganz anders gewesen sind. Nur, für Gegendarstellungen besteht kein Interesse.

Das Leben eine Komödie?

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 56

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Schöne neue Welt?

Ein vielversprechender Vertrag

https://www.handelsblatt.com/politik/international/israel-und-arabische-staaten-daemmerung-eines-neuen-nahen-ostens-trump-feiert-friedensvertraege/26190464.html?ticket=ST-2113298-0L1cqgbfOY0gf0bnlfll-ap3

Chinese Whistleblower

DIESE SENDUNG WURDE VON YOUTUBE GELÖSCHT

Die Agenda 2030

https://www.bundeskanzleramt.gv.at/themen/nachhaltige-entwicklung-agenda-2030/entwicklungsziele-agenda-2030.html

An den Daten vorbei geplant:

DIE EXTREMSTEN LOCKDOWN BEISPIELE DIE DARAUF VERWEISEN DASS ES UM WAS ANDERES GEHEN MUSS _ DIE MITTELSTÄNDISCHE WIRTSCHAFT WIRD ABSICHTLICH RUINIERT_ DIE ANGEBLICHE ZWEITE WELLE IST DER ANGST_MACHER DAFÜR…….

Die vermehrte Digitalisierung führt nicht zu mehr Information und sinnvoller Nutzung der Daten, sondern zu mehr Chaos und Lügen. Eine Pandemie? ohne mehr Toten jährlich als bisher, und ein „Anspruch?“ auf Gesundheit? wird weit eher zur falschen Flagge für einen Sieg an einer anderen Front, nützt als Deckmantel für Geschäfte der „Großen“ und geplante politische Veränderungen. Auch der gleichzeitige Anspruch auf Wirtschaftswachstum und Klimaschutz widerspricht sich, Worte treffen auf unsinnige Taten.

Test + neue Verordnungen ?

DIE TESTERGEBNISSE ALLEIN WIDERSPRECHEN SCHON DER NOTWENDIGKEIT EINER
NEUERLICHEN VERSCHÄRFUNG DER MASSNAHMEN: NACH WELCHEN KRITERIEN WERDEN DIE MASSNAHMEN VERHÄNGT? UND DAS EPIDEMIEGESETZ VERSCHÄRFT!

Überall scheint Angst vor Sachverstand zu liegen.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 55

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Comics, Satire, Hatespeech?

Diffamierung von Kritik?

Wieder schlägt der Mainstream zu….oh wie schrecklich, der Film der angeblich gegen die Sexualisierung von Kindern ausgelegt ist, wird als Kinderporno und Aufforderung an Pädophile kritisiert, von „Rechten“ hm….blöd nur, dass sich da ganz andere zu Wort melden.

„Hatespeech“ oder Fakten?

In der TAZ erscheinen fallweise Artikel? Satire? (keine Zuordnung) von dieser (muslimischen) MenschIn??? Frau? so sieht sie jedenfalls aus, sie ordnet sich nicht zu, die immer wieder vielen deutschen Lesern reichlich unangenehm, überzogen, gehässig erscheinen….

Ost/West Vermittlung?

….bleibt einseitig, weil Daten und Fakten nie auf was anderes stoßen als mutwillige Zuschreibungen, die einfach den falschen Adressaten verdächtigen (ist weder weiss noch schwarz) jedoch integriert.

Women of Color: Differenzen:

Auch dieser Diskurs zwischen Women of Color entgleist in der Kritik von der Heirat mit einer anderen Rasse – das hatten wir doch als Problem schon vor vielen Jahren hinter uns gelassen – wozu das wieder aufbrühen? Offenbar ist vieles was in der letzten Generation kein Thema mehr war, erneut in neuen/uralten Boxen abgepackt.

Wie sich Konzepte wandeln:

Entgleiste Ideologien? Wiederholt sich die Geschichte?

Mißverstandene Geschichte:

Was Teenager aufschnappen und Sinn entfremdet dramatisieren.

Auch wenn man ein Gegner von Zensur ist, die Freiheit der Kunst im Auge hat, es gibt Grenzen, die man nicht übertreten sollte.

Echte Diskussion darüber:

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 54

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Agonie oder Progress?

Ärzte für Aufklärung

Ärzte für Aufklärung ist inzwischen ein Netzwerk, das gibt es in vielen Ländern, die „Organisierte Meinung“ aus Regierungen und Mainstream Medien hat ein Gegengewicht, die Koalition aus Geschäftemacherei und Angstmacherei hat einen Faktencheck!

Heiko Schöning Interview mit Trish: Kurz und einprägsam wird hier zu den Vorsichtsmaßnahmen gesprochen, die dazu nötig waren Robert Kennedy (getestet) rechtzeitig nach Berlin zur Demo zu bringen. Kurz und aufschlußreich die Spiele hinter der Corona-Impfung die in Deutschland und Österreich schon in vielen Millionen vorbestellt ist, sowie ein Rückblick auf den wirklichen Produzenten der schon seit Anfang dieses Jahrhunderts agiert.

Corona-Impfung: Der Biologe Clemens Arvay zeigt massive Mängel in der Entwicklung des Impfstoffes auf und wie Bill Gates auf das Zulassungsverfahren eingewirkt hat.
Clemens Arvay bietet gut verständlich nicht nur ein Statement zur aktuellen Lage, er kann auch Hintergründe und Zusammenhänge aus biologischer Sicht gut darstellen.

Sehr spannend und aufschlußreich ist dieses Video, denn man sieht wie verbohrt zuerst eine Journalistin, dann weil es absolut nicht klappen will, ein anderer Journalist den Arzt auf die „offizielle“ Meinung trimmen will – nur – es gibt keine Anhaltspunkte dafür, und dieser Arzt bleibt bei den Fakten, läßt sich nicht beirren.

CRITICAL RACE THEORY war der Ausgangspunkt all der seltsamen Lehren die es auch oder zuerst am College gab, und besagte, dass Weisse auf jeden Fall Rassisten sind, und wenn sie sich nicht so positionieren, nur nicht wissen, dass sie Rassisten sind.

Ob man da als weisse Frau ein Riechfläschchen braucht, um aus der Ohnmacht aufzuwachen, die Übelkeit zu vertreiben, die Frau jetzt befallen könnte, bei der Vorstellung was aus Gleichberechtigung so geworden ist, was für Frauen nun „State of Art“ geworden ist, und, ganz nebenbei, bei all dem Aufwand sind die Männer von der Bildfläche verschwunden, sie kommen überhaupt nicht mehr vor bei der „linken“ Frauenpower, oder was immer das sein könnte???

Vorbilder – Nachbilder?

Zensur niemals für Porno+???

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 53

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Kunst + Politik in Quarantäne

Digital oder Real?

https://diaart.org/program/artistswebprojects

Die Kunst im Realraum wird ebenso vermißt wie realitätsbezogene Politik. Sind wir aus der Bahn geworfen? Haben wir die Entwicklungen auf die leichte Schulter genommen? Wissen wir wohin die Reise gehen könnte, wenn man den Zug der Zeit im Griff hätte? Was hat uns Corona gelernt? Angst ist ein schlechter Ratgeber. Die Digitalisierung ist kein Ersatz für Konzepte.

Biometrics

Überwachung ist gefragt, von Regierungen und Angsthasen.

Briefe/Letters die Zukunft?

Die Emotionen überschlagen sich ungefiltert, bevor noch irgend etwas geklärt ist, ist es weltweit festgeschrieben, löst blindwütige Proteste aus, die Fakten interessieren dann nicht mehr.

out of control + propaganda

Öffentlichkeit + seriöse Daten

Anonymous

Anonyme Beschuldigungen werden wie Tatsachen gehandhabt!

Unverhältnismäßig

Verordnungen schießen über das Ziel hinaus und richten weit mehr Schaden an als sie zur Lösung des Problems beitragen können.

Vernünftiges Gespräch im ORF

Über jedes sachdienliche Gespräch ist man hoch erfreut!

https://oe1.orf.at/player/20200903/611326/1599159665000

Walk away

Man sollte sich auch die andere Seite ansehen! Wenn Künstler zu „Konservativen“ werden, hat das einen triftigen Grund: Die Vorzeichen haben sich ins Gegenteil verkehrt, was „Progressiv“ war, ist es absolut nicht mehr – diese Wandlung wird durchschaut! Toleranz, Freundlichkeit und Arbeit ist jetzt im bürgerlichen Lager. Es sind sehr viele Schwarze + Schwule die mit Links nichts mehr anfangen können, auf ihren Kanälen, Plattformen immer wieder diesen Verrat an ihrer Sache darstellen und sich schließlich dann der Gegenseite anschließen, vor allem wenn sie bemerkt haben, dass ihnen dort niemand was tut, die Konservativen sind bei der „colorblind“ Version geblieben und bei den biologischen Geschlechtern – bei dieser Version haben Schwule, Lesben, und alle Hautfarben Platz.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 52

Konkretes, Kreatives

Postmasters Gallery

Was+Wie war das Wirklich?

Was wird berichtet und wie?

LONDON: IST UNS DAS ENTGANGEN? BERLIN WAR PRÄSENT ABER WIE?

Über Berlin gibt es so viele Videos, dass ein Bild der Lage möglich ist. Zunehmend gibt es auch Speicherungen von gelöschten Passagen und Autoren wieder zu sehen, und einen nicht von der Hand zu weisenden Verweis warum Google soviel Corona Videos löscht.

Unverständliche Gegner

MUSLIME GLAUBEN DASS JUDEN CORONA GEBRACHT HABEN; SCHWARZE UND WEISSE ZERTRÜMMERN GEMEINSAM DIE GESCHÄFTE VON WEISSEN UND SCHWARZEN GESCHÄFTSINHABERN EGAL OB KLEINER FAMILIENBETRIEB ODER INTERNATIONALE KETTE. DIE „LIBERALEN“ STÄDTE SIND UNWIRTLICH GEWORDEN

Die in Ideologien verhafteten WOKE People akzeptieren schon die Gewalttätigkeiten als legitimes Muster für ihre Revolution.

Unmündige Erwachsene

Das geht schon länger, die Entwicklung kam schleichend und wurde in ihrer Tragweite nicht rechtzeitig erkannt. Jetzt haben wir es mit einem Zeitgeist zu tun, in dem vor allem auch junge Menschen ihr Leben nicht selbst meistern, immer neue Ansprüche stellen und keinen gemeinsamen Nenner der Kommunikation mehr finden. So können von Politik, den großen wirtschaftlichen Playern und der domestizierten Mainstream Presse die Menschen gegängelt werden.

https://www.derstandard.at/story/1371169559667/ploetzlich-breiten-leute-im-pyjama-ihre-marotten-aus

https://alexandrabader.wordpress.com/2020/08/31/corona-was-ist-der-plan-hinter-der-plandemie/

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 51

THE BEGINNING

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Überbordende Ignoranz

In westlichen Demokratien kann man anderer Meinung sein und diese auch sagen – zumindest war das noch vor einigen Jahren so – jetzt geht das nicht mehr, weil nur Progressive, wie sich die Linken jetzt gern nennen, nicht nur ein Recht auf eine Meinung haben, sie glauben auch das Recht auf eine Meinung zu haben zu Dingen die sie sich nicht anhören und ansehen, und darüber hinaus glauben sie auch ein Recht darauf zu haben vorbereitete Gruselfilme zu verbreiten mit denen sie den politischen Gegner als Verbrecher, Gangster, Monster, Idioten darstellen. Sie müssen sich nicht mehr mit Daten und Fakten herumschlagen, es reicht alles und jedes als Lüge zu sehen und in optimaler Aufgeregtheit Dreck zu schleudern und Untergangs-Szenen zu malen.

Das soll Ironie sein, jede Lebensäußerung von Trump wird ironisiert! Das Verhaltens-Muster ist längst wie folgt: Auch bei Corona ist die von den Linken dieser Welt promotete Sichtweise Wissenschaft und die anderen sind automatisch Rechtsextremisten, Nazis, Covidioten.

Beschuldiger + Optimisten

Ivanka Trump erzählt von den gemeinsamen Projekten mit ihrem Vater Donald Trump und den vielen Initiativen die Realität wurden. Davon hört oder liest man in der vorwiegend links orientierten Presse nichts. Sie wollen es einfach nicht wissen. Wenn man Ivankas Auftritt, die Sprache + Körpersprache ansieht, versteht man die stets untergriffigen Meldungen, welche Ivanka als Püppchen darstellen sicher nicht mehr.
Melania Trump hat ebenfalls eine sehr ausgewogene, informative Ansprache gehalten, ohne die Gegenseite je runterzumachen.

An den beiden Damen wird seit Jahr und Tag stets herumgekrittelt, Nichtigkeiten werden zu maximalen Fehlern hochstilisiert, Schmähfilme werden gedreht die so an den Haaren herbeigezogen sind, dass man nur staunen kann.

Die LINKEN oder Progressiven, sind ein einziges Jammertal. Mit mitleidig betrübtem Blick sehen sie nur Negatives, beim politischen Gegner sowieso, aber auch sonst drohen nur Katastrophen und Beschränkungen.

Mit immer größerer Verwunderung sieht man die Linken zur Partei der Beschuldiger werden, die das Volk teilen in Opfer und Täter und dabei jegliches Augenmaß verloren haben. Rassismus wird pauschal unterstellt. Ungleichbehandlung ist Programm. Nein, nicht die arbeitende Bevölkerung ist im Fokus, sondern alle die sich als Opfer darstellen können. Zum Opfer wird jetzt die arbeitende Bevölkerung die von gewalttätigen „angeblich immer noch vorwiegend friedlichen Protestierern“ beschimpft, beraubt und tätlich angegriffen wird.

WAS IST NUR AUS DER PARTEI DER ARBEIT GEWORDEN WAR DA NICHT EINMAL EIN POSITIVER BLICK IN DIE ZUKUNFT? GING ES DA NICHT UM RECHT+ORDNUNG?

Begriffsverwirrungen

DAS GEHT SCHON LÄNGER SO, WIRD EINE PERSON DIE SCHON EINIGES AM KERBHOLZ HAT VERDÄCHTIGT, DANN IST DAS SOFORT UNZULÄSSIG WENN MAN DER ALS OPFER STILISIERTEN GRUPPE ANGEHÖRT.

Was soll das heißen? Wenn ein Jude etwas angestellt hat, ist er nicht der Täter, sondern das Opfer? Wenn Schwarze sich gegenseitig umbringen ist die Polizei schuld. Die Ideologie macht es möglich dass Gesetz+Demokratie ausgehebelt werden, Emotionen angeheizt werden, Schuldige erfunden werden.

EINE ANDERE BEOBACHTUNG IST ZU MACHEN: DER POLITISCHE GEGNER MUSS VERNICHTET WERDEN AUCH WENN MAN SICH UM DAS ZIEL ZU ERREICHEN MIT JENEN VERBÜNDEN MUSS DIE MAN ZUVOR ALS „NOGO“ GESEHEN HAT.

Die Art der Hetze und die Darstellung als ultimativer Ungustl, Lügner und, und, und, dafür sind Linke bekannt, es ist auch ganz egal um wen es sich handelt, hat doch Sebastian Kurz genauso sein „Fett“ abbekommen wie Donald Trump, wiewohl Alter, Aussehen, Sprachqualität, Reichtum/keinerlei Reichtum, die Partnerinnen, alles ganz anders ist, nur Raucher/Trinker sind beide nicht, und das könnte eine Parallele beim Durchhaltevermögen sein.

Es muss auch nicht immer funktionieren, in Österreich hat sich die SPÖ um Kopf und Kragen geschimpft, gehetzt, beschuldigt, Kurz wurde nach dem teuren Zwischenspiel der Expertenregierung wieder gewählt. In USA hat es vielleicht auch zu viele Scherben gegeben.

RICHARD GRENELL BEZIEHT SICH AUF DIE GEFÜHRTEN KRIEGE DER VORGÄNGER VON TRUMP DIE DIESER FÜR EIN DESASTER HIELT, UND DIE NICHT GEFÜHRTEN KRIEGE VON TRUMP, DER SICH DER WIRTSCHAFT ZUGEWANDTE.

Ausnahmezustand + Normal

DIE BÜRGERMEISTER DER STÄDTE HABEN WEITGEHENDE MACHT GERADE AUCH ÜBER DIE POLIZEI. IN BLAUEN, d.h. LINKS REGIERTEN STÄDTEN WIE WASHINGTON ODER CHICAGO, WO SCHWARZE FRAUEN BÜRGERMEISTER SIND, oder NEW YORK wo DE BLASIO mit einer schwarzen Frau „DEMOKRATISCHE VERHÄLTNISSE“ PFLEGT, ist POLIZEI WEITGEHEND ENTMACHTET und BLACK LIFE MATTER VOLL IM GANG daher kann ein kurzer Weg bis zum Hotel zum Spießrutenlauf werden.

Corona: Masken+Maskendemo

Der Unterschied zu den BLM – Demos könnte größer nicht sein – unglaubliche Massen von Menschen wie du + ich, die für Themen, nicht Parteien auf die Straße gehen, sie werden dennoch diffamiert!

Unversöhnliche Gegner?

CORONA MOTIVIERT ZUNEHMEND ZUR KRIEGERISCHEN HANDLUNG ZWISCHEN GLAUBENSBEKENNTNISSEN: DA WERDEN VON SICH SELBST ÜBERZEUGTEN GUTMENSCHEN ANDERE MENSCHEN OHNE MASKEN (DIE VIELLEICHT AUS GESUNDHEITLICHEN GRÜNDEN SO HANDELN) IMMER EXTREMER ANGEGRIFFEN, nicht bei Demos, sondern einfach so, im Alltag. MANCHE POLITIKER UND VIELE MEDIEN BENÜTZEN EIN UNZULÄSSIGES VOKABULAR, UND DER MOB HANDELT dann. DEESKALATION WÄRE ANGESAGT, damit nicht eine kleine Menge Aggressiver gewinnt

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 50

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

SÜSSES befleckt SAUBERES

ALLES WAR KLAR IM KÜNSTLERHAUS

Kunst die sich befreit von Vorgaben, in Inspiration durch die Zeit entfaltet, hat nach wie vor das Potential Verwunderung auszulösen, Nachdenken, Bedauern, oder Ablehnung

Die Künstlerhaus Vereinigung residiert im ersten Stock des neu renovierten/adaptierten Künstlerhauses gesponsert durch die Haselsteiner Privatstiftung. Baulich blieb der 1. Stock das beste Stück. Das Ambiente, die Anmutung ist dem historischen Charme verpflichtet, nur ist jetzt alles schön, sauber und automatisch.

„Zu Ebener Erde“ ist die Albertina eingezogen mit zusätzlich ausgebautem Keller und merklichen Veränderungen, im ersten Stock ist die Anordnung der Räume geblieben und auch das alte Sitzungszimmer ist mit neuer Tapete und Mobiliar recht schön geworden. Das Viertel, das dem Verein im neuen Kontext der Besitzverhältnisse noch zusteht, ist gut gewählt und könnte an jene Zeiten anknüpfen, die keineswegs so düster waren, wie es gern aus taktischen Gründen dargestellt wurde.

Die zweite positive Veränderung ist die Wahl der neuen Präsidentin – ein Generationenwechsel tut der Vereinigung gut, der Charme und die „Kunst der Kommunikation“ von Tanja Prusnik ist erfrischend.

Die Eröffnung des Vereins ist lange vorbei, kurz danach hat Covid19 zugeschlagen und die Albertina Modern hat ihre eigene Vernissage absagen müssen. Wie und ob Albertina Modern + Künstlerhaus Verein ihre Projekte miteinander abstimmen werden, wird die Zukunft zeigen. Auf ein praktikables Raummaß geschrumpft, könnte die Künstlerschaft durchaus eigene Wege gehen.

ALLES WAR KLAR ist vor allem ein Blick von außen, der ein weiteres Mal das Künstlerhaus mit „kulturpolitisch?“ motivierten Statements auf die immer gleichen Parameter zurücksetzt: Tim Voss hat durch seine ideologische Brille geschaut und einen Künstler gefunden, der seinerseits alte Lüftungsrohre der Sezession gefunden hat und mit diesen dann das Künstlerhaus beglückt. Dem ziemlich weit abschweifende Bezugspunkte findenden Thomas Baldischwyler wurde die zentrale Definition von Wien+Künstlerhaus überlassen. Eine sehr junge Kunsthistorikerin findet das Künstlerhaus während der NS-Zeit und die späte Aufnahme von Künstlerinnen.

Das photographische Bild von Margot Pilz erfreut, der Fokus auf Feminismus ist allerdings eine Verkürzung der weiblichen Talente im Künstlerhaus, welches bemerkenswerte Schmuckkünstlerinnen, Textilkünstlerinnen und Fotokünstlerinnen als Mitglieder hatte. In vor – feministischer Zeit wurde als erste Frau Elsa Olivia Urbach im Künstlerhaus aufgenommen, eine sehr erfolgreiche Jüdin.

Künstler im Räderwerk

Warum die Mitglieder des Künstlerhauses in ihrer eigenen Ausstellung unterrepräsentiert sind bleibt ein Rätsel. Weil immer schon Journalisten so taten als ob sich die Mitglieder fast nur selbst ausstellen wollen, obwohl das nie der Fall war? Oder, es keine „guten“ KünstlerInnen im Künstlerhaus gab und gibt? Hier haben sie die „politische“ Aufgabe, „als Künstler im Räderwerk“die miese finanzielle Lage der Künstler zu thematisieren!

ALLES WIRD KLAR? wenn die „FACTORY“ in Betrieb geht? Factory -Fabrik ist ein Begriff für die unselbstständige Produktion von Massenware, also in einem gedankenlosen Zeitgeist so treffsicher gewählt wie Feminismus für Gleichberechtigung?

Neben dem Ausstellungsbetrieb kann gut ausgerüstet in Zukunft noch Arbeit+Konzeption vor Ort stattfinden. Vielleicht kommt auch wieder in Erinnerung, dass viele der großen und auch erfolgreichen Ausstellungen im Künstlerhaus von Künstlern (Mitgliedern) konzipiert waren, zu Architektur, zu Design, zu Fotokunst, zu Textilkunst, zu Druck, zu Schmuckkunst, die international bestückt waren, oder Kunst aus Österreich zeigten. Vielleicht gibt es wieder Feste wie noch 2011?

http://www.wladimir-aichelburg.at/kuenstlerhaus/

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 49

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Die Print-Biennale in Taiwan

Nach wie vor, Kunst auf Papier, dieses Jahr dank Covid 19 ein Minderheiten-Programm das kostbarer als je zuvor erscheint.

Wer sucht der findet, andere Bilder……..doch die Bilder die man dir in den Rachen drücken will, finden dich überall auf der Welt……

Law + Order

Die Marxisten der 60er+70er Jahre sind wieder aktiv + ihre Kinder. Kann man aus der Geschichte lernen? Schon damals haben sie ihre Ideale gewalttätig durchzusetzen versucht, wie heute wieder.

Maskenpflicht + Auswirkungen

Der Leiter der Abteilung für öffentliche Gesundheit Franz Allerberger traut sich was! Er sagt in der Zib2 trocken, unaufgeregt die Wahrheit: Die Maskenpflicht hat keine meßbaren Auswirkungen

Spione – jedes Land hat sie!

Und ja, immer wieder werden welche enttarnt. Da schließt man gleich Botschaften, Büros oder was immer? Hm, bisher hat man nur die Spione abgezogen (und sie durch andere ersetzt) aber jetzt sind alle so empört, alles nimmt „pandemische“ Ausmaße an.

Daten statt Raten

https://www.rubikon.news/artikel/die-hotspot-masche

Wie ändert man Tatsachen?

SICHER NICHT IN DEM MAN SIE NICHT ERWÄHNT!

Es ist schon einige Jahre her, aber nach wie vor ein gutes Modell. Im Rahmen der neu geschaffenen Architektur -Biennale in Chicago, hatte der Künstler Thester Gates ein beindruckendes Projekt vorgestellt. Im Süden Chicagos, genau dort wo die jetzt verschwiegenen Probleme innerhalb der schwarzen Community schon lange bestehen, hat er leistbares Wohnen und sinnvolle Unterhaltung durch Kunst-Aktivitäten etabliert, also genau das, was wirklich Sinn macht um eine Region zu verändern. Leider hört und liest man in den Medien jetzt nichts mehr über diese Aktivität.

Ein total verfallenes schönes Stück Architektur, eine ehemalige Bank, hatte der damals amtierende Bürgermeister Rahm Emanuel dem Künstler für einen symbolischen Dollar überlassen, wenn er was draus machen kann. Wie man sieht, gibt es dieses Ausstellungshaus noch immer, und die anderen Aktivitäten, wie Bibliothek, Filmhaus, angewandte Kunst, und das Bauprogramm auch noch.

Medien schreiben lieber Horror

Immer wieder muss man sich fragen, warum so positive Dinge nicht weit mehr Platz in den Medien finden, und vor allem solche und andere Aktivitäten nicht als Beispiele für eine mögliche Veränderung angeführt werden. Schlechte Gewohnheiten kann man bekanntlich nur durch bessere Gewohnheiten eliminieren.

www.rebuild-organisation.org

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 48

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

http://www.ghostcity.com/visualchaos2020/index.html

Emanzipierte Frauen?

Unreported World

mind-control?

obamaobamaobamaobama

women of color?

New Normal?

Change again