Kategorien
Allgemein

artistic media vision 135

jana.wisniewski@drei.at

Die Freiheit die Franzosen heilig ist:

Eine Zukunft im Bunker?

In China wurden und werden Religionen verfolgt, seit 22 Jahren die Falun Gong

Die Falun Gong beteiligten sich an den Protesten gegen den Gesundheitspass. Niemand will ein Überwachungssystem wie es in China praktiziert wird, und man sieht nun ähnliche Begehrlichkeiten in der französischen Regierung unter Macron.

Über AI im Future Today Institute NY:

Gesund leben oder Gesundheitsterror?

Welche Maßnahmen im Zusammenhang mit Corona gesetzt werden können/sollen/müssen bleibt heiß diskutiert, vor allem aber das wie, also als Verordnung oder nach den Regeln der Demokratie.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 134

jana.wisniewski@drei.at

Was man von den Lesern lernen kann

Wie die Lage eingeschätzt wird zeugt von Sinn für Realität. Ideologien greifen nicht, Propaganda erst recht nicht.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 133

jana.wisniewski@drei.at

Was ist die Botschaft?

Forschung ruht nicht, so weit so gut, doch welche Ziele stehen im Fokus und warum? Während in China am stählernen Krieger gearbeitet wird, dem genmanipulierten Kämpfer, wird in USA nach einem Supermenschen geforscht, der über die DNA von Sportlern gegen viele Krankheiten immun sein soll. Gott oder Zauberlehrling?

Seit vielen Jahren glauben westliche Länder, allen voran die USA, unter dem Vorwand für Demokratie sorgen zu müssen in der dritten Welt militärisch eingreifen zu dürfen, und das geht in aller Regel schief. Die USA hat nun Afghanistan verlassen, unter Zurücklassung von massenhaft Waffen und Fahrzeugen.

An der Klimafront scheint der Kampf einseitig und unlogisch vonstatten zu gehen. Methan z.B. wird nicht gemessen, und der Warenverkehr rund um den Globus auch nicht. Was könnte man zu all den angeblichen Bemühungen um eine bessere Welt sagen? THEMA verfehlt? Geht es wirklich um Mensch und Umwelt?

Was wird als Tatsache verkauft?

Zunehmend wird „Diversity“ zum wichtigsten Punkt bei jeder Überlegung, auch bei Einstellungen in jede Art von Betrieb – die Mitarbeiter sollen/müssen unterschiedliche Hautfarben haben unterschiedliche sexuelle Präferenzen und/oder dürfen sich ihr Geschlecht aussuchen. Bezüglich Alter scheint „Diversity“ nicht gefragt zu sein, und ob zukünftige Mitarbeiter dazu in der Lage sind ihren Job überhaupt zu machen ist offenbar auch nicht so wichtig.

Und ja, die hier abgebildeten Mitarbeiter sind nicht die Mitarbeiter, es handelt sich nur um ein Foto zur Illustration des guten Willens.

Und so verstehen Demokraten Demokratie? Was uns nicht in den Kram paßt darf nun nicht mehr vorgetragen werden – konkret die Konkurrenz im Sport der Frauen, durch als Frau deklarierte Männer.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 132

jana.wisniewski@drei.at

ALLES KÜNSTLICH

Immer mehr Dinge des täglichen Lebens, Produkte die wir verwenden, sind weder in der Umwelt noch in uns selbst vergänglich, sprich abbaubar. Bekleidung, Kosmetik, Verpackungsmaterial, Beschichtungen auf Kochgeschirr, tausend Dinge die uns als pflegeleicht, lang anhaltend schmackhaft gemacht werden, sind letztlich giftig und beeinträchtigen je länger je mehr Gesundheit.

Alles wird industrialisiert. Von den kleinen und mittleren Betrieben die mitunter seit Generationen als Familienbetrieb geführt, viel tradiertes Wissen gesammelt haben und mit der Region verbunden sind, geht der Zug der Zeit zu immer größeren, extrem Profit orientierten Einheiten die oft international wirken, und das hat seinen Preis auch darin, dass hier Patente angestrebt werden auf das was Natur bietet, für alle offen sein sollte. Die Politik spielt willig mit, es kommt zu riesigen Machtkonzentrationen.

So wie Arche Noah denken auch andere Organisationen und Betriebe die an Permakultur interessiert sind, Vielfalt erhalten wollen. Sie pflegen alte Sorten und entwickeln neue, und sehen ein riesiges Problem darin, dass Saatgut patentiert werden kann.

Wenig Sinn ergibt sich aus scheinbar „fortschrittlicher“ Entwicklung auch wenn es um unsere Gesundheit geht. Dr. med. Gerd Reuther kommt in seinen Vorträgen und Büchern immer wieder zu erfrischend klaren Ansagen bezüglich eines aufgeblähten Systems, das mit vielen unnötigen, ja schädlichen Praktiken und Behandlungen mehr Schaden als Nutzen anrichtet…weniger ist mehr wäre in vieler Hinsicht eine gute Idee für ein bekömmliches Leben.

Auch in den Medien regt sich Einsicht und Verstand: Nein, es ist keine Verschwörungstheorie, dass viele, allzu viele Firmen, Politiker, Organisationen uns immer und immer wieder belügen und ausnützen und das oft durchaus abgesprochen. Das ist nur ein billiger Trick, Angst zu säen, den Opfern die Schuld zu geben um sich weiterhin maßlos bereichern zu können, unwidersprochen.

Es ist nötig beizeiten Entwicklungen entgegen zu treten, Rechte einzufordern die den Bürgern in undurchsichtigen Attacken weggenommen werden, sonst wacht man eines Tages in einer ganz anderen Welt auf. Wie schrecklich die sein kann, das läßt sich in dem Gespräch über Nordkorea und auch das Stalin-Russland nachvollziehen, wenn Wissen aus erster Hand übermittelt wird zwischen Yeonmi Park und Lex Fridman.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 131

jana.wisniewski@drei.at

Scheinfreiheiten+

Eigentlich reicht der Gesundheitsterror jetzt mal, es wäre Zeit zum relaxen und genauer hinsehen was da überhaupt und wie gelaufen ist.

…….dürfen auch andere mal was machen, oder muss der Fokus immer auf „Hans Dampf in allen Gassen“ sein……

Wie viel Demokratie verloren gegangen ist, hört man da + Datenkrakenterror in A+EU
Echt? Man kann auch eine Medizin als „Rechtslastig“ definieren in Konkurrenzgier….
Fauci war nicht nur seit Jahrzehnten unter allen Präsidenten in seiner Funktion, er hat sich auch noch tolle Nebengeschäfterln ausgedacht…..

…genau das ist es….“Klingt logisch….muß Politik sein“, davon haben wir jetzt wohl echt genug! Solche Politik haben wir nicht gewählt…..

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 130

jana.wisniewski@drei.at

GESCHICHTSFÄLSCHUNG

Was die Albertina Modern da schreibt ist Geschichtsfälschung

Fängt mit Kaiser Franz Joseph an, er hat nur das Grundstück geschenkt, es bedurfte noch großer Anstrengungen der Künstlerschaft und den Kontakt zu vielen Stiftern (kunstinteressierten Menschen die Geld gaben) um das Haus zu realisieren. Dieses Blabla kann sich die Albertina nur leisten, weil im Zuge der merkwürdigen Übernahme nicht nur ein Buch, das letzte der Künstlergenossenschaft 2015 abgewürgt wurde, wiewohl erschienen, nicht im Hause vorgestellt werden durfte, sondern offenbar auch diverse Vorgänger-Bücher nicht mehr verfügbar sind, was nicht heißt, dass man wenn man will nicht darauf zugreifen könnte. Zudem gibt es auch die Webseite von Wladimir Aichelburg, des langjährigen Archivars des Künstlerhauses.

Kritik+entspannter Umgang

Was wird gezählt, wie wird gezählt, und was macht die Darstellung mit uns? Nach wie vor fehlen valide Daten. ZU VIEL ANGST?????

Sinnvolle Maßnahmen, weniger sinnvolle Maßnahmen und zu viele!

Perfektionisten unterziehen uns immer engmaschigeren Untersuchungen und engen dadurch Leben ein.

Gesundheitsamtsleiter kritisierte die unklar dargestellten Inzidenzzahlen und Fallzahlen und wurde dadurch unbequem.

Schon wieder (linke) Bomben?

Kritik und ein entspannter Umgang sowohl mit Kritik als auch mit Krisen ist das Gebot der Zeit. Mit diesen aufpeitschenden Angstszenerien kann nichts gewonnen werden. Links und Grün haben sich in Religionen verwandelt, die Krieg mit allen führen die nicht an ihre Narrative bedingungslos glauben – welch komische Umkehr der Verhältnisse! Vor allem aber ist es Zeit sich der Gegenwart zu stellen, nicht ständig marxistisches Gedankengut vor sich her zu tragen ohne die Umsetzungen von Stalin, Mao, dem aktuellen China oder Nordkorea im Blickfeld zu haben. Die Geschichte kann man nicht mehr ändern, auch wenn sie vertuscht oder umgeschrieben wird, die Gegenwart hält genug Aufgaben bereit, zu deren Lösungsversuchen man beitragen könnte.

AI und Digitalisierung sind entglitten?

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 129

jana.wisniewski@drei.at

grundlos, haltlos, unterirdisch….

Grundrechtsregelungen ohne Grund – Pandemieregeln mit oder ohne Pandemie um ein Jahr verlängert, als Anhängsel an eine Änderung des Stiftungsrechtes (logisch?) und das kurz vor 12 Uhr Mitternacht….und….nichts davon in den Medien.

Zwei mal hatte Bergholz die Gelegenheit zum Qualitätsmanagement zu sprechen – seine Recherchen brachten ein vernichtendes Urteil: Die PCR-Tests sind nicht standardisiert, die Inzidenzzahlen beziehen sich auf die Testergebnisse, bieten keine sinnvollen Vergleiche. Weder die Masken noch die Lockdowns haben wirklich was gebracht für die Eindämmung der Krankheit und die Impfungen sind unterirdisch. 600 Tote unter doppelt geimpften, trotz Impfung sind Menschen weiterhin ansteckend, die Nebenwirkungen der Spike_Proteine gefährlich, und sie sind dazu in der Lage sich in alle Organe zu begeben. Ohne zu wissen ob und wann das aufhört….die Kosten/Nutzen/Rechnung ist verheerend, und wurde nie gemacht.

Zu den Nebenwirkungen gehört vor allem das psychische Befinden, und das hat enorm gelitten, und zwar ganz besonders unter den jungen und jüngsten Mitgliedern der Gesellschaft. Neben den ohnehin schwer verkraftbaren Maßnahmen, war und ist der permanent aufgepeitschte Angststandard eine besonders überflüssige Aktivität, die sich Politik und Medien in Arbeitsteilung geleistet haben. Der wirtschaftliche Schaden ist auch enorm.

Und jetzt wird noch Schulbildung an Kinderimpfung gebunden??????

ZUM Bewusstsein gehört auch Wissen, und das ist bei dem Versteckspiel von Politik und Medien schwer zu erlangen, weil die, welche vorpreschen immer diskriminiert werden und/oder gelöscht.

Jahrelang in Zusammenarbeit mit China daran zu arbeiten das Viren gefährlicher werden und von Tieren auf Menschen übertragen werden können, das soll gut für die Wissenschaft der Medizin sein? als Biowaffe? die dann unabsichtlich? auskommt. Wie irre ist das, dafür Steuergeld auszugeben! Und wenn es passiert ist, herumreden, den Dingen ihren Lauf lassen, und noch wirtschaftlich davon profitieren….
Kategorien
Allgemein

artistic media vision 128

jana.wisniewski@drei.at

DIE ZEIT IN DER WIR LEBEN

Wir sind die goldene Revolution ! 
100 Jahre in 100 Minuten # 008
eine polymediale living Installation von starsky*
9.-11. Juli | jeweils 19h – 23h
Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien | Semper Depot
Lehárgasse 8 | Tor 1 | 1060 Wien

 
!! alles für alle !! eintritt frei !!
 
Es erwartet euch ein vielfältiges Programm, zahlreiche Spielzeuge und Interaktionen für Akteurinnen* Apparateurinnen* und Publikum*, Raumgreifende analoge Großbildprojektionen, Videos und Animationen, Guerilla-Projektionen, Musik, Klanginstallationen, Texte, Brandreden, Performances, Installationen, eine wunderschöne Ausstellung, kleine Wohnzimmer zum lungern und schauen, Guldinnen als neuartiges feministisches Zahlungsmodell, eine Feminismusmaschine, ein Vulva-Thron mit Selfie-Station : auch du kannst hier Königin* sein ! sei die du willst !! spaziere entlang der Straßenballade zu Informationen und Präsentationen verschiedener feministischer Initiativen und Organisationen und künstlerischen Aufbereitungen von 100 Jahren Herstory.
 
Bring dich ein ! Bring deinen eigenen Beitrag, deine eigene Vision in die Tafel der Visionen : eine ständig wachsende, von allen gemeinsam gestaltete Installation, die vor Ort entsteht und hernach im Internet weiterlebt. Seien es nun einzelne Worte, Texte, Bilder oder kleine Objekte, kurze performative Beiträge oder Mini-Brandreden, das alles sei willkommen !!
 
Denn : niemand weiß, dass alles auch ganz anders sein könnte !!
 
Diese Einladung könnt ihr gerne an Interessierte* weiterleiten.
 
PROGRAMM

FREITAG 9.7.2021 | 19:00 – 23:00
 
19 Uhr Einlass
 
Säulenhalle
19:30 – 20:00  zur Eröffnung sprechen : Die Frauenministerin* | Die Kulturministerin* | Die Präsidentin* der goldenen Revolution
20:00 – 21:00  Performing 100 years of Herstory | Aiko Kazuko Kurosaki
20:00 – 21:00  Die Kunst ist tot von A—Z | united queendoms & evaversum
 
Prospekthof
20:30 Eröffnung des Raumes, der Apparaturen und interaktiven Spielzeuge
21:00 – 23:00  Live | Scrolling Revolution | analoge Scroller Projektion: starsky| Musik : Elisabeth Schimana | Pop up Performance : Aiko Kazuko Kurosaki

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 127

jana.wisniewski@drei.at

LERNFÄHIG BLEIBEN

IMPFEN STATT ESSEN?

11 Millionen Menschen hungern derzeit allein in Nordkorea. Liest man das sonst irgendwo? Wieviele Kinder jährlich weltweit verhungern kann man unschwer in Erfahrung bringen, dass es genug Produktion an Lebensmitteln weltweit gibt auch. Es ist nicht das Klima, sondern das Klima der Aufmerksamkeit, das sich nur so lange um etwas Sorgen macht, als man damit ein Geschäft machen kann, und den Zusammenhang von schlechter Ernährung und Hygiene mit Krankheiten versucht man möglichst nicht zu erwähnen.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 126

jana.wisniewski@drei.at

ABC der Scheindiskurse + Aufrüstung

Atomare Aufrüstung im Schatten der immer noch breitgetretenen Corona Diskurse und Maßnahmen sowie Maßregelung Putins, der sich erlaubt im eignen Land an die Grenzen vorzurücken, während die NATO und speziell die USA über alle Grenzen hinweg genau bis dahin vorrücken, und mit sehr viel mehr militärischen Ausgaben trotz Corona aufwarten, sich aber als die Guten sehen.

Reichlich perplex und verwundert reagieren Krystal und Saager vom Medienkonzern The Hill (Rising) jetzt: Breaking Points, auf Biden am G7 Gipfel, der auf Putin verweisend meinte: Stellen sie sich vor wenn wir in die Wahlen anderer Länder intervenieren würden WÜRDEN????HaHaHA!!!!

…….ein……Gipfel unter schlechten Sternen?…….

…und an der Medienfront….