Kategorien
Allgemein

artistic media vision 79

Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

DIE SINNFRAGE

Planspiele: Was können wir aus der Vergangenheit lernen? Wie könnte Zukunft aussehen? Und, Artificial Intelligence wird noch zu wenig verstanden, aber zunehmend flächendeckend angewandt. Ist der Weg den wir eingeschlagen haben sinnvoll? Was haben wir verlernt, vergessen, übersehen? Können wir Ziele selbst definieren?

PAUL SCHREYER ZEIGT ANSCHAULICH VERSCHIEDENE STADIEN IN DER GESCHICHTE DIE ALS ANREGUNG ZUM VERSTÄNDNIS AKTUELLER PLANSPIELE DIENEN KÖNNEN.

Einen anderen Zugang wählt Richard David Precht, der Philosoph geht weiter als die aktuellen Daten, wie sie ein Journalist bündeln kann, er definiert den freien Willen anders. Gerade das Unberechenbare, oder sagen wir Kreative Neugier ist der Ausweg aus der Sackgasse, die den Menschen über die Möglichkeiten von Artificial Intelligence hinaus als relevant erscheinen läßt.

Der bekannteste Philosoph Deutschlands über die Moral der Künstlichen Intelligenz
Während die drohende Klimakatastrophe und der enorme Ressourcenverbrauch der Menschheit die Lebensgrundlagen unseres Planeten zerstören, machen sich Informatiker und Ingenieure daran, die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz voranzutreiben, die alles das können soll, was Menschen auch können – nur vielfach »optimierter«. Ausgehend von völlig falschen Annahmen soll den Maschinen sogar eine menschenähnliche Moral einprogrammiert werden. Richard David Precht macht uns eindringlich klar, dass das nicht möglich ist. Denn unser Leben besteht nicht aus der Abfolge vorausberechneter Schritte. Wir sind viel mehr als das.
Ungekürzte Lesung mit Richard David Precht

Amy Webb stellt die „BIG PLAYER“ der Artificial Intelligence vor, und macht eine andere Anmerkung die man sonst nicht bemerkt: Die ganze Szene der Entwickler und Auftraggeber besteht im Westen fast ausschließlich aus weißen Männern und in China aus Chinesen. Das führt dazu, dass die Ziele die eingegeben wurden keineswegs die ganze Menschheit betreffen oder zufrieden stellen können, und, auch die Weiterentwicklung, also die Ziele welche sich die AI selbst stellt und autonom entwickelt, orientiert sich nicht an der Menschheit, sondern daran, was Maschinen logisch erscheint und optimiert werden kann in einer Logik in derem Verständnis.

Gleichwohl sind wir mitten drin, zumindest in China.

Sehr deutlich geht es ihr darum, dass da exzessiv geforscht und implementiert wird, ohne die Werte-Frage zu stellen! Die Abfolge vorausberechneter Schritte, die uns da aufgezwungen wird, entspricht uns nicht und rettet auch keineswegs den Planeten.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 78

DIVERSITÄT UND INKLUSION WIRD GEPREDIGT – ZENTRALISIERUNG UND ÜBERWACHUNG PRAKTIZIERT – EINE WINZIGE ELITE PLÜNDERT DIE MASSEN IM NAMEN VON KLIMA UND GESUNDHEIT

2021: Zeit für eine Kehrtwende

Bestandsaufnahmen sind längst gemacht, menschenwürdige Vorschläge in allen Bereichen unterwegs, zu Wohnen, Ernährung, Bewegung, Transport, Kommunikation, Kultur, Wissenschaft, und, auch von der Geschichte kann man viel lernen, positiv + negativ.

Verlust der Mitte?

Das Buch eignet sich dafür, den Diskurs (wieder) zu beginnen. Hat kleinteiliges, naturverträgliches, individuelles Bauen nicht mehr Menschen glücklich gemacht als der internationale Stil artifizieller Paläste in Stahl und Glas? Jetzt, wo die Menschen (die können) wieder beginnen die Hotspots der Welt zu fliehen, macht es Sinn den Blick auf weniger spektakuläre Bereiche des Lebens zu richten, mit der Frage: Wie will die breite Mitte eigentlich leben/wohnen und arbeiten, und wie kommunizieren?

Viele Bedürfnisse wurden erschaffen, mit Stimulanzien getriggert, Abhängigkeiten entstanden die Menschen nur schwächen und in eine Ausweglosigkeit treiben – mit viel Werbung und Propaganda.

Was schafft längerfristig Zufriedenheit, Selbstbestätigung und damit auch „verträglichere“ Zeitgenossen: Eigene Arbeit (sinnvolle Projekte mit Eigenverantwortung), eigener Verdienst (ausreichend), kurze Arbeitswege (ohne Stau), angenehmes Raumklima, schmackhafte, gesunde Ernährung, und ja man sollte auch scherzen und lachen können über sich und die anderen, keine Cancelculture!

Wie kann Architektur einen positiven Beitrag leisten: Geeignete Materialwahl, Energie effiziente Strategien, bewußte Wahrnehmung des Umfeldes, der Lage, des Klimas, des Landes, der Kultur, Ästhetik im Zusammenhang mit der Anforderung der Nutzung.

Und wo liegen die Hindernisse? Hier sei ein Satz von Herwig Ronacher aus dem Buch zitiert: „An diesem Punkt erreicht die Architektur durchaus die absurden Züge der Schulmedizin, indem für jede Nebenwirkung wiederum ein neues Medikament entwickelt wird. Denn wie in der Medizin gibt es auch in der Bauwirtschaft meist eine Lobby, einen Industriezweig, der ein Produkt verkaufen will.“ Die wahre Stärke liegt darin, diesem Mechanismus nicht zu verfallen, unbeirrt das Optimale zu suchen!

Auf der ganzen Welt suchen Architekten „zeitgemäße“ Lösungen.

Brauchen/wollen wir das?

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 77

Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Archiv: http://e-motion-artspace.net

Zensur machte sich breit 2020

In der westlichen Welt nähert man sich Praktiken wie sie in kommunistisch regierten Staaten praktiziert wurden und werden, und Social Media ergeht sich in Löschorgien und neuen Regulativen. Zensur schlägt auch im Gesundheitsbereich, in Wissenschaft, Lehre und Journalismus zu, die „freie“ Welt ist nicht mehr frei.

Glenn Greenwald (weltweit bekannt geworden, weil er Edward Snowden publizierte): The Pulitzer Prize-winning journalist on Joe Biden, free speech, and leaving „The Intercept“ (diese Zeitschrift hat er mitbegründet und wurde dort kürzlich angehalten Negatives aus seinem Artikel über Biden zu entfernen).

https://greenwald.substack.com/p/the-threat-of-authoritarianism-in

Freie Rede ist nicht mehr möglich an Universitäten. WOKE meint die Ausgrenzung von Büchern, Lehrenden mit „unliebsamen“ Inhalt und Einforderung von „Safe Spaces“ für angeblich „Unterdrückte“.

Umfassende Recherchen, welche die Lage durchleuchten. Das Video auf YouTube ist weg, der Autor hatte davor gewarnt, dass das passieren könnte und eine Verlinkung auf die Webseite empfohlen:

https://www.theepochtimes.com/2020-election-investigation-who-is-stealing-america_3617562.html

Traurige Resultate angeblich „progressiver“ Gesinnung.

…dazu passendes Video ist kürzlich verschwunden…

Große Pläne der Eliten, lange geplant, der Mehrheit unbekannt.

ZENSUR: das 2. verlinkteVideos auf Nr. 77 ist weg.

Die Entscheidungsträger sind nicht in der Lage zu überblicken worüber sie abstimmen sollen, unzählige Seiten Text 2 Stunden vor der Abstimmung. Aber, mit wenigen Ausnahmen tun sie es trotzdem

Der Umgang mit zeitgenössischen „Freiheiten“ und die Frage was man warum frei geben sollte oder nicht.

Es gäbe auch andere Möglichkeiten, zielgenauer……

Digitalisierung als totalitäres System

Ist das ein „positives“ Zukunftssystem?

https://www.weforum.org/agenda/2016/11/how-life-could-change-2030/

Wenn Google plötzlich einen weltweiten Ausfall hat

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 76

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 75

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Performative Recherchen

Auf der Suche nach der verlorenen Freiheit: Angst statt Adventure? War das nicht noch Anfang 2020 so, dass ALLES möglich schien? Jetzt ist Zukunft in weite Ferne gerückt, die Jetztzeit mit Verboten gepflastert, Logik und Gelassenheit sind Mangelware, Beschuldigungen an der Tagesordnung.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 74

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Cancel Culture + Demokratie

Was sich da unter „progressiv“ zusammen gebraut hat, ist zumindest für Zeitgenossen die im freien Diskurs aufgewachsen sind nicht zu fassen. Unterschiedliche Parteien hatten in heftigen Diskursen Konsens oder Kompromiss gesucht, unterschiedliche Standpunkte in der Wissenschaft ebenso, und, Erkenntnisse hatten mitunter ein Verfallsdatum, galten dann eben als überholt. Unterschiedliche Sexualpraktiken haben keineswegs zur Kreation neuer Geschlechter geführt und Transvestiten waren (und sind) eine sehr kleine Gruppe. Zukunft schien voll mit spannenden Entwicklungen zu sein, junge Menschen hatten sich nicht in Safe Spaces verkrochen und sind nicht bei jedem harten Wort gleich ausgerastet. Die Hautfarbe war überhaupt kein Kriterium und Frauen lebten Gleichberechtigung.

Jetzt wird das Treiben auch der jungen Generation zu eng und sogar die Mainstream Presse kann oder will den Vorgaben nicht folgen.

Ruck Zuck werden Grundrechte ausgehebelt, jetzt reicht es aber; der Sinn der Sache ist nicht gegeben, Angst schlägt um in Wut, klar, wieder mal das Video dazu verschwunden.

„Plandemie“ Neue Normalität

Neuerdings ist Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsgipfel nicht nur bei den „Eliten“ im „Gespräch“; sein Buch „Covid-19: The Great Reset“ zeigt die lang geplante globale Neuordnung eines totalitären Überwachungsstaates in der Zielgeraden, ermöglicht durch Corona, Lockdown und wirtschaftlichem Zusammenbruch.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 73

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Was wird da gespielt?

Was steht im Rampenlicht und warum? Welche Ereignisse werden präsentiert, welche verschwiegen und welche Intentionen treiben Akteure an.

Die Welt der Finanzwirtschaft

https://www.inwo.de/das-wunder-von-woergl/

Alternativen zum herrschenden System hatten meist keine Chance.

Was wird aus Corona?

Massentests, Massenimpfungen, Massendemonstrationen, Ende???

Aktuelle Bilder

Westliche Werte?

Was kann Progress, wer hält sich für progressiv + warum?

Wen macht was glücklich? Wollen wir mit all dem beglückt werden?

https://de.rt.com/gesellschaft/109670-transhumanismus-wef-gruender-schwab-prophezeit/

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 72

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Vertrauen in Politik + Medien?

Wieder einmal zeigt ein Komödiant die Erwartungen an die Bürger.

Auch trocken rechnerisch sind die allumfassenden Überwachungen auf der Verlustseite aller (mit ganz wenigen Ausnahmen) zu sehen.

Was stimmt jetzt und was nicht, an dem Green New Deal wenn es nicht mehr möglich ist vernünftig darüber zu diskutieren.

Ist jetzt alles zur Religion geworden, und wie diskutiert man über Religionen wenn überhaupt. Gläubig, oder über Fakten?

Was kann passieren, wenn man die „falsche“ Religion hat?

Was meint der „Great Reset“ in finanzieller Hinsicht ?

Wem gehört was und wer ist verantwortlich zu machen?

Die in Frage gezogene Firma der Wahlmaschinen ist verschwunden?

Und, das informative Video inzwischen auch!

Die Bürger überall überwacht?

So intransparent die großen Big Tech Firmen agieren, so transparent soll das breite Fußvolk werden (beziehungsweise ist es schon) Und, wer verfügt dann über die globalen Daten?

Schweden ticken anders?

Das fängt damit an, daß es kein Health Care System gibt, denn die Krankenhäuser, wie sie auch früher überall in Europa geheißen haben, behandeln Menschen die krank sind. Nein, die Gesundheit kommt nicht aus der Apotheke, deswegen setzte man in Schweden auch auf die Vernunft und Eigenverantwortung der Einwohner und bat sie die nötigen Dinge zu tun, um sich nicht unnötig in Gefahr zu bringen, ohne die Lage zu verharmlosen.

Wenn „niemand“ mehr stirbt dann dürfen wir wieder ein „normales“ Leben leben?

Weit mehr Menschen sterben an anderen Krankheiten als an Corona Corona wird nicht verschwinden, auch wenn man alles andere was im Leben lebenswert erschienen ist opfert.

“ Unter Demokratie will jede Partei was anderes verstehen und nicht mit den anderen verhandeln ? „

Und was sagen die Daten?

Die Daten gibt es zwar, aber sie werden von Politik und Mainstream gern viel bedrohlicher dargestellt als nötig.

Die Experten sagen ?

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 71

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Kunst im öffentlichen Raum

In der Obhut von einem Museum, kann Kunst im öffentlichen Raum beschützt werden, und, trotz Corona auch besichtigt werden.

Im Netz gibt es Ärger

Zensur findet statt und das massiv in „Sozialen Medien“, überall, wo Autoren divergente Meinungen äußern, sei es politische oder auch in Bezug auf Praktiken im Gesundheitswesen. Was ist aus der Demokratie geworden und dem Recht auf freie Meinungsäußerung?

Journalismus

Ein aufschlussreiches Gespräch über Arbeitsbedingungen für investigative Journalisten und wie sie sich seit 2014 verändert haben:

Geschichte im Originaltext

Diese Sammlung wird nicht nur ein Buch, und Museum, sondern auch digitalisiert und im Internet zum nachschlagen bereitgestellt.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 70

Archiv http://e-motion-artspace.net startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Die Vienna Art Week vom 13.-20. November findet online statt, aus der Not wird eine Tugend gemacht, wegen Corona und Lockdown. Tapfer beteiligen sich Museen, Galerien, Künstler in ihren Ateliers. Ja, es lohnt sich rein zu klicken + der „Eintritt“ ist frei, es wurde sehr schnell an die Verhältnisse angepaßt, einiges wird „life“ nachgeholt.

http://www.viennaartweek.at/de/vienna-art-week-2020/programm/?fwp_art_week_categories=online

Diese Künstlerin ist im MAK-Programm, man kann aber direkt vom Programm der Vienna Art Week auf Vimeo zugreifen, und, ich gestehe, ich habe mir alle ihre Videos angeschaut, die sie einzeln oder mit Partner auf ihrem Kanal hat – beeindruckend!!! Das heißt, mitunter wird man sich mehr ansehen, als sozusagen im Programm steht, wenn man schon mal im Netz ist……

Kunst + Kultur: jetzt erst recht!

STATT GRANTIG SEIN UND VERZWEIFELT – NACHHALTIGKEIT STUDIEREN/PROBIEREN

Bilder die uns nicht oder anders gezeigt werden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Verfassung_der_Vereinigten_Staaten

Demokraten: Women of Color: