Kategorien
Allgemein

artistic media vision 39

e-motion ArtspaceINTERNETKUNSTZEITSCHRIFT
Am 25. Juli 2003 „DEM GRÜNEN TAG“ im Maya Kalender, ging die Kunstzeitschrift online. Alle Ausgaben sind im Archiv einsehbar. http://e-motion-artspace.net Im Sinne der Anfänge dieser Kunstzeitschrift….. e-motionArtspace verändert sich laufend….. und spricht in allen Farben….. startet 2020 eine neue Version.
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei.at

Ungebautes Graz

DIREKTOR UND KURATORIN BEI DER PRESSEKONFERENZ
DAS TRIGON – MUSEUM WURDE NICHT GEBAUT (LEIDER) ES GIBT AUCH PROJEKTE ÜBER DIE MAN FROH IST, DASS SIE NICHT GEBAUT WURDEN, z.B. EINE AUTOBAHN WELCHE DIE STADT ZERSCHNITTEN HÄTTE.

Graz wurde einige Zeit im letzten Jahrhundert „Die heimliche Hauptstadt der Architektur Österreichs“ genannt, weil ein reger Diskurs und engagierte, sehr mutige Architekten, zwar nicht gar so viel in Graz bauten, aber über die Landesgrenzen hinaus beachtet und geachtet waren. Die mehrheitlich konservativen Grazer waren mit rebellischen Künstlern konfrontiert, der „steirische herbst“ war ein aufregendes Kunstfestival (das es zwar noch immer gibt, nur inzwischen gibt es sehr viele) und wäre es nach den Architekten gegangen, sähe Graz vielleicht ganz anders aus.

Ab Herbst wird es auch einen neuen Ableger des Graz-Museums geben. Bezüglich futuristischer Architektur hat es eine Weile gedauert, erst das Jahr als „Kulturhauptstadt“ machte das „Ufo“ möglich. Das Kunsthaus Graz hat unter neuer Führung das Café und den Shop auf das ganze Erdgeschoß ausgedehnt, was gut ankommt.

Kulturgeschichte + Ideologie:

Verfolgt man die Geschichte zurück, ist der Anteil an Frauen die jagten weit größer als man heute vermutet, oder unterstellt. Weil man derzeit so schlampig mit Geschichte umgeht, und diese immer öfter „ideologisch“ nützt, ist die Ausstellung im Schloss Stainz in der Steiermark interessant – fachlich seriös.

„Die Jagd ist weiblich. Diana und Aktäon“ im Jagdmuseum, Schloss Stainz

Medizin verständlich erklärt:

Angst ist kein guter Ratgeber und Zwang keine Demokratie! Warum man derzeit solche Angst vor Wissen hat, ist kaum verständlich. Mit Angst kann man Geschäfte machen und Politik betreiben, und die 3. Kraft, die Medien schützen uns nicht mehr vor Manipulation; statt abwägenden Vergleichen gibt es oft nur das gewünschte Narrativ, für gut aufbereitetes Wissen ist man wirklich dankbar.

Inwieweit die in Aussicht gestellte Impfung ganz anders ist als etwa die Masern-Impfung und andere Klassiker die sich bewährt haben, können wir endlich jetzt hören, von Prof. Hockertz sehr besonnen.

Die Bezeichnung „Pandemie“ hat bisher im Vergleich mit anderen Krankheiten und anderer Unbill, wie Verkehrstoten, Kriegstoten, Hungertoten, wenige Todesopfer gefordert, aber durch den „Lockdown“ zahlreiche gravierende Nebenwirkungen gezeigt.

Klar, das was der Lockdown anrichtet, wird gelöscht, wie hier

https://mailchi.mp/futuretodayinstitute/smart-grids?e=0a2867bb47 Da jetzt viel mehr im Internet abgewickelt wird, steigt auch der Verbrauch an Strom, Ausfälle könnten folgen.

Unnötige Plage: Denkmalsturz

Niederreißen von allem was jetzt nicht den Standards der Politischen Korrektheit entspricht, ist ein kurzsichtiges Unterfangen das sich schon jetzt zeigt, wenn auch bei „erwünschten?“ Heroen der Geschichte, die gleichen Makel zu orten sind.

Make a mayor contribution

Find a vision

Without reason.

WISSENSCHAFTLER OB SCHWARZ ODER WEISS BEDAUERN DIE ENTWICKLUNG AN DEN UNIVERSITÄTEN. „POLITIK“ STATT WISSENSCHAFT, SCHNEEFLOCKEN STATT LEISTUNG, IDEOLOGIEN STATT FORSCHUNG UND LEHRE, FAKTEN + HYPOTHESEN. DAS ENDE DER FREIEN MEINUNGSÄUSSERUNG, DAS ENDE SINNVOLLER DISKURSE.
Kategorien
Allgemein

artistic media vision 38

e-motionArtspace

Radikale Träumer

Wenn man das Wort beim Wort nimmt, ist der Slogan „NO JUSTICE NO PEACE“ klar das Gegenteil von Friede und Gerechtigkeit, und, nachdem auf der ganzen Welt die angeblich friedlichen Proteste auf den Umsturz der Systeme zielen, und das durchaus auch mit Gewalt, macht es Sinn die positive Variante von Veränderung ins Rampenlicht zu rücken.

QUERDENKEN – DIE BEWEGUNG FÜR JUSTIZ FÜR FRIEDEN UND WIE OFFEN GEZEIGT FÜR DAS MITEINANDER VON HAUTFARBEN, ETHNIEN, MÄNNER, FRAUEN….
DIESE MOGELPACKUNGEN NERVEN: YOU SPOILED LITTLE PRINZESS! DER SOHN EINER WEISSEN UND EINES FARBIGEN (VATER HAT SICH NICHT ZUSTÄNDIG GEFÜHLT, MUTTER GAB IHN FÜR DIE ADOPTION FREI) WURDE ADOPTIERT VON EINEM WOHLHABENDEN WEISSEN PAAR UND HATTE IN DER FOLGE ALLE MÖGLICHKEITEN; SPIELT JETZT FUSSBALL, ABER AUCH DIE KARTE DES UNTERDRÜCKTEN; TRÄGT SOGAR „SKLAVEN? T-SHIRTS“………UND NIKE SPIELT AUCH MIT, DAS NERVT!
EIN ANDERES BEISPIEL IST Alexandria Ocasio-Cortez,  puerto-ricanischer Abstammung, TÄTIG FÜR DIE LIBERALEN, HÄLT SICH FÜR EINE DEMOKRATISCHE SOZIALISTIN, GIBT SICH ALS „VOICE OF THE STREET“ ,IST IN EINEM NOBELQUARTIER NÖRDLICH VON NEW YORK AUFGEWACHSEN, DAS KEINE EIGENE POLIZEISTATION BENÖTIGTE, WIE AUCH ANDERE STILLE WOHNGEGENDEN AM RANDE DER GROSSEN STÄDTE, MIT 90% UND MEHR WEISSEN BEWOHNERN. SIE WILL EIN LEBEN OHNE POLIZEI UND KÄMPFT DAFÜR.

Nach der Einschränkung der Polizei in New York vor wenigen Tagen (unter anderem mehr als 1000 in Ausbildung stehender Jungpolizisten) ist die bewaffnete Kriminalität sofort noch höher geschossen, Schüsse, Tote, das gleiche auch in anderen Städten. Träum weiter „Sandy“ wie sie sich früher nannte! Die linken Wohlstands-Kinder in der Opferrolle + politischer Macht, leben in einem Märchen und bescheren dem Staat das Totalchaos. Jede Kritik und jeder Tatsachenbericht wird empört als racist, sexist, homophobic, transphobic, misogynistic, bezeichnet, Menschen als White Suprametists gebrandmarkt, und deren Entfernung von jeglichem Job eingefordert! So schaut Frieden + Gerechtigkeit aus?

Was heute angeblich links, oder liberal sein soll, ist wirklich unverständlich, mit der Partei der Arbeit hat das kaum mehr was zu tun. Zuerst werden die vollkommen unrealistischen Forderungen von radikalen Gruppierungen und ihre Gewalttätigkeiten unterstützt, und dann sollen die „arbeitenden“ Steuerzahler für den Schaden aufkommen, der durch die „friedlichen Protestierer“ entstanden ist. Die Milliardäre werden noch reicher, und keine Partei der Arbeit schafft Entgegnung und Zusammenhalt.

Angst + schlechtes Leadership

In welch wundervoller? Zeit leben wir doch!

Divers heißt keineswegs mehr, dass alle Ethnien, Hautfarben, Geschlechter unter den gleichen Rechten im Staat leben können, es gibt ja kein Gesetz das Benachteiligung vorsieht (in westlichen Ländern), das genügt aber nicht, denn da werden schon seit Jahren immer mehr Quoten eingeführt, welche die Gleichberechtigung unterlaufen, ein Opferstatus jagt den nächsten, der Grund dafür? Stimmenfang mit kleinen Geschenken! Für eine Sozialdemokratie die inzwischen weder sozial noch Demokratie ist, ist unter dem Begriff „Gleichheit“ eine seltsame Praxis entstanden: egal ob jemand etwas kann oder nicht, etwas arbeitet oder nicht, ein angemessenes Benehmen an den Tag legt oder nicht, man darf als Quote! (für Schwarze, Frauen, Transgender oder was immer als Opfer durchgeht) bevorzugt Studienplätze belegen, Arbeitsstellen bekommen – das heißt sie denjenigen wegnehmen, die sie nach fairen Tests bekommen hätten – das ist angeblich gerecht + richtig.

DIVERSITÄT wird einerseits gefordert, andererseits zensiert – was nicht in den WOKE-WOK passt, muss weg. Wo ist die Diversität wenn es nicht um Hautfarben, Sexuelle Prägung geht sondern um unterschiedliche Positionen in Wissenschaft und Gesellschaft? Die Familie muss zerschlagen werden weil??? Dämme müssen gesprengt werden weil??? Auch radikale Grüne sind schon im Gewaltmodus weil??? hm…ach ja, sonst kann man diesen Planeten nicht retten und von Grund auf neu gestalten…..so ferne dann noch etwas davon übrig bleiben sollte, und man wüßte was und wie man das dann macht….

Auf ihren Webseiten und in ihren Büchern haben Black Lives Matter oder Deep Green Resistance schon abstrus gewalttätige Muster als Modelle für eine bessere Welt, auf die sie einfach nicht mehr gewillt sind schrittweise zuzugehen……es eilt……..

Alles umsonst=Privilegien:

Studiert doch die Geschichte!

Schwarze finden viele „Woke“ Statements nur zum lachen!

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 37

e-motionArtspace

„black lives matter“

HIER ANALYSIERT DER TECH-LEAD DIE HINTERGRÜNDE + FINANZIERS * UND WOHIN DIE SPENDEN GELEITET WERDEN…..
DIESE BEWEGUNG SCHLIESST ALLE ANDEREN AUS – EIN ANDERER RASSISMUS
DER BÜRGERMEISTER VON NEW YORK MALT VOR DEM TRUMP TOWER MIT SEINER SCHWARZEN FRAU „BLACK LIVES MATTERAUF DIE STRASSE.
DER EHEMALIGE POLIZIST REDET ÜBER SEINE ERFAHRUNGEN MIT LINKS + RECHTS
DER BERÜHMTE RAPPER VERSTEHT DIE BEWEGUNG NICHT – WO IST DA RASSISMUS?

Political Lives Matter

Diese deprimierende Rassismus-Debatte mit ihrer Ausweglosigkeit die niemand nützt muss sich ändern!

Inaya Folarin Iman is a writer, columnist and Director at The Free Speech Union. „We cannot be bound by history“! Black Lives Matter makes a framing which bowes us down.

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 36

e-motionArtspace

Sex + Gender + Race + Fun

Viele Menschen haben den Überblick verloren, was es da alles gibt und warum eine hitzige Debatte gerade das auszuschließen versucht was als biologische Gegebenheit nach wie vor für die überwältigende Mehrheit zutrifft. Die „Ausnahmen von der Regel“ haben ein solches Geschrei entfesselt, die „Beschützer sexueller Minderheiten-Rechte“ haben eine solche Dominanz erreicht, dass die neuen Opfer von Attacken jetzt Männer und Frauen sind, die sich nun nicht einfach als Mann oder Frau sehen sollen, sondern auch deklarieren sollen/müssen in welcher sexuellen Ausrichtung sie leben? Warum trägt man überhaupt eine sexuelle Orientierung und/oder eine Hautfarbe wie ein Mitgliedsabzeichen vor sich her?

Alle wollen akzeptiert sein, warum errichtet man immer mehr Hürden in der Kommunikation ?

Blaire White, Trans-Women akzeptiert, dass sie biologisch ein Mann (war/ist) und empfiehlt, sich nicht schon während der Pubertät zu einem Wechsel zu entscheiden, weil es eine große Veränderung darstellt, und gut überlegt sein sollte, damit man dann mit dieser Entscheidung glücklich ist. Sie hat sich mit 20 Jahren entschieden, und ja, wenn Geschlecht nur ein „gesellschaftliches“ Konstrukt sein sollte, dann gäbe es auch „Trans“ nicht. Aber, wie spricht man wen an, das ist nun die bange Frage!

Es hängt vielleicht mit einem überbordenden „Opfer-Kult“ zusammen, dass sich viele Menschen ständig angegriffen fühlen, jeder Blick wird kategorisiert, jedes Wort auf die goldene Waage gelegt, und immer steht im Raum, dass die „anderen“ das nicht erleben oder erleiden müssen – eine vollkommen überzogene Vorstellung von ungetrübtem Glück steht da im Raum, als ob nicht alle Menschen auch mit Neid, Grobheiten, Ungerechtigkeiten zu kämpfen hätten, oder konfrontiert wären.

Woher sollten denn die anderen, die Mehrheit wissen, in welchem Stadium von „Transition“ sich wer warum befindet, und, wenn diese „besonderen“ Menschen sich angenommen fühlen wollen, sollten sie auch die Mehrheit annehmen und deren Lebensstil. Wenn „divers“ das große Mantra ist, muss DIVERS als anders akzeptiert sein.

Dieser Diskurs innerhalb der Szene schafft vielleicht Verständnis, nimmt ein wenig heiße Luft raus aus dem Wirrwarr und hilft den ganz jungen wankelmütigen Jugendlichen abzuwarten, weil eine Tour-retour Fahrt sicher die größte Belastung ist für die Betroffenen und das familiäre/gesellschaftliche Umfeld.

Zu viel Diskurs?

GESCHAFFT! DER SPASS IST VERLOREN GEGANGEN, SCHULDZUWEISUNGEN UND SEBST-BEZICHTIGUNGEN HABEN ÜBERNOMMEN – MIT MASKEN IM GESICHT WIRD GEBRÜLLT, GEHASST, DEMONSTRIERT, EIN EMOTIONALER DAUERSTRESS – DIE GESCHICHTE, DIE KULTUR WIRD ZERTRÜMMERT UM WAS? ZU ERREICHEN?

Realität DIVERSE

Die Realität sieht ganz anders aus als alle diese Diskurse in den Medien, den wegen Covid19 geschlossenen Schulen und Universitäten. Was Menschen bewegt, wie sie sich durchs Leben schlagen, was sie fasziniert, wofür sie protestieren (wenn sie nicht instrumentalisiert sind) das interessiert offenbar weder Politiker noch Medien. Der“erfundene“ Rassenhass die „erfundene“ Pandemie, das soll unser Leben sein?

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 35

WENIGER IST MEHR – IN FÜRSORGE GEFANGEN IN BEVORMUNDUNG ERSTICKT – WAS GUT ZU SEIN SCHEINT IST OFT DAS GEGENTEIL DAVON – ES BEHINDERT DIE FREIE ENTFALTUNG UND SCHAFFT ANDERE ABHÄNGIGKEITEN.

Ideologie statt Diskurs entfaltet sich jetzt bei einer Unterschriftenliste zur freien Rede, die hinterher zu Animositäten und Ausgrenzung führt – den „SAFE SPACE“ wollen manche nicht verlassen, dabei sein, aber nicht loslassen, in „TRIBES“ gefangen – es gibt derzeit keine offene Debatte unter den Intellektuellen, „Diversity“ meint nur Quote, nicht aber Diskurs jenseits der Grenzen von Ideologien.

Nach den Statuen werden jetzt lebende „SÄULEN“ gefällt.

Geschichte wird einfach umgeschrieben in den engen Kammern der Ideologien, der Geist wird versklavt, Demokratie wird demontiert.

Laut diesem New York Times Projekt ist der Beginn, die Gründung der Vereinten Staaten von Amerika nicht mit der „Deklaration der Unabhängigkeit von 1776“ zu setzen ?!? wie auch seither verstanden und gelehrt, sondern ?!? ganz neu einfach so in den Raum gestellt, mit der Ankunft eines Schiffes in Jamestown, Virginia, 1619, welches 20 Sklaven mitbrachte. Das war der Beginn der Sklaverei in USA, allerdings keineswegs auf der Welt. (Schwarze Sklaven wurden von schwarzen Sklavenhändlern an Farmer verkauft, der erste Sklavenhändler in USA war ein Schwarzer) Sklaven und Sklavenhandel gab es in vielen Ländern und Hautfarben. Wie kann so eine Markstein gesetzt werden und warum? Nach erfolgter Markierung der Tatsache der Landung von 20 Sklaven in USA 1619, wird ein Konstrukt, das besagt und beweisen will, dass es in USA vorwiegend um die Sklavenhaltung (Schwarzer) ging und die USA daher ein rechtloses rassistisches Land war + ist ?!?

Ideologisierung + Geschichte ?

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 34

e-motionArtspace

Diversity on Stage:

DIVERSITY“ IST WEITGEHEND POLITISCH VEREINNAHMT – ES LOHNT EIN BLICK AUF SELBSTDARSTELLER DIE SICH OFFEN ZU EINEM SELBSTBEWUSSTSEIN BEKENNEN.
Kategorien
Allgemein

artistic media vision 33

Ersatzhandlungen überall: Angst als Ablenkungsmanöver eingesetzt: weiterhin wird Corona II thematisiert, und Rassismus II propagiert.

DIE ESSENTIELLEN DINGE WERDEN VERDRÄNGT – ABLENKUNGSMANÖVER PUNKTEN und die dazu passenden Erklärungen und Videos gelöscht…..Bravo!

Welche Veränderungen?

Eine „verschulte“, „überstudierte“ Jugend tobt sich faktenbefreit auf den Straßen aus, reißt ohne Geschichtsverständnis „Geschichte“ vom Sockel und produziert Rassismus durch Abgrenzung die im Westen jedenfalls nicht Gesetz ist, und das ist wesentlich ! Immer gab und gibt es Personen die Verbrechen begehen, entscheidend ist ob diese gesetzlich verfolgt werden können, nur wie ohne Polizei ???

Illusionen werden solange verkauft, als sie denen nützen die damit viel Geld verdienen, oder eine Wahl gewinnen wollen. Darum macht euch doch ein eigenes Bild! Geht nicht mehr, Bild gelöscht!

Zum VERGLEICH:

DIE AUSFÜHRUNGEN DES HISTORIKERS DAVID STARKY AUF DER PLATTFORM REASONED, DIE SICH DER FREIEN REDE ZUGEWANDT HAT, WURDEN ZUERST VON AARON BASTANI UND DANN VON BEIDEN AUF NOVARA MEDIA AUSGEHEND VON DER IHRER ANSICHT NACH „RASSISTISCHEN“ BEHAUPTUNG VON STARKY „DASS SKLAVEREI NICHT GENOZID IST“, WORTREICH UND HÖHNISCH ZERFETZT. SKLAVEREI MIT GENOZID GLEICHZUSETZEN IST ABER WIRKLICH EINE SELBSTHERRLICHE „WISSENSCHAFT“ DER BEIDEN….SKLAVEREI GAB ES QUER DURCH DIE GESCHICHTE FAST ÜBERALL, SOGAR BEI DEN ALTEN GRIECHEN WELCHE ALS ERFINDER DER DEMOKRATIE GELTEN. SKLAVEN WURDEN BESSER ODER SCHLECHTER GEHALTEN UND SICHER KAMEN VIELE AUF TRANSPORTEN UM. BEZÜGLICH AMERIKA WAR ES NICHT SO, DAS WEISSE IN AFRIKA SKLAVEN EINGESAMMELT HÄTTEN, SIE WURDEN VON AFRIKANERN NACH AMERIKA VERKAUFT, ZUERST DEREN KRIEGSGEFANGENE, DANN AUCH DIE EIGENEN LEUTE. DER VERGLEICH VON SKLAVEREI MIT DEM HOLOCAUST IST ÜBERHAUPT JENSEITS, DENN HIER GING ES NICHT UM BILLIGE ARBEITSKRÄFTE SONDERN TATSÄCHLICH UM RASSISMUS….DAHER SOLLTE MAN MIT DEM BEGRIFF RASSISMUS AUCH NICHT SO UNBEDACHT UM SICH WERFEN.
DIESE ÜBERSCHRIFT KÖNNTE MISSVERSTANDEN WERDEN. DIE FRAGE WAR, OB JUNGE MENSCHEN NOCH INTERESSE AM WIRKEN VON STALIN HABEN. WIEDER UNTERNIMMT EIN HISTORIKER GROSSE ANSTRENGUNGEN UM DAS BILD ZEICHNEN ZU KÖNNEN. AUS SEINER SICHT IST STALIN VON DEN TOTALITÄREN, HITLER, MAO und eben STALIN, der unter Ausklammerung moralischer Standpunkte Erfolgreichste und Rücksichtsloseste, er ließ sogar treue Mitarbeiter ermorden oder „verschicken“. SEINE lange HERRSCHAFT HATTE EINEN HOHEN PREIS AN MENSCHENLEBEN.
SLAMS PROTESTER STIMMT MAL NICHT, ES GEHT IN DER REDE TRUMPS NICHT UM DIE PROTESTE SONDERN UM DIE VERURSACHTEN SCHÄDEN. ES GEHT WEIT MEHR UM DIE TATEN DER IN STEIN GEMEISSELTEN PRÄSIDENTEN, WOZU AUCH DIE ENTWICKLUNG JENER FREIHEITEN ZÄHLT DIE NUN GENOSSEN WERDEN KÖNNEN IN DIESEM STAAT UND ZWAR VON ALLEN BÜRGERN OHNE ANSEHEN VON RASSE UND GESCHLECHT.
DER PROFESSOR SAGT DASS SYSTEMISCHER RASSISMUS EIN UNZUTREFFENDER BEGRIFF IST UND EINE REALITÄTSVERWEIGERUNG. AUCH BEI BLACK LIVES MATTER GEHT ES UM BRANDING, ES GIBT KEIN PROBLEM FÜR SCHWARZE KARRIERE ZU MACHEN IN AMERIKA. DER DISKURS IST UNWISSENSCHAFTLICH. VOR ALLEM WENN MAN EINEN UNTERSCHIED DES BENEHMENS NICHT MEHR ZUR SPRACHE BRINGT, KANN MAN NICHT ÜBER VERÄNDERUNG DISKUTIEREN. DIE KRIMINALITÄTSRATE DER SCHWARZEN LIEGT NICHT AN RASSISMUS.

Verstand im Widerstand:

Don’t go back to tribalism!

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 32

e-motionArtspace

Gleichberechtigung

Was ist aus dieser Errungenschaft in Demokratischen Ländern geworden? Der wichtigste Baustein um miteinander leben zu können, wurde zuerst immer öfter als „wir sind gleich“ gedeutet (als linke Propaganda) auch in Österreich, sogar auf Plakaten und hat zu Missverständnissen geführt: Wir sind gleichberechtigt heißt alle sind vor dem Gesetz gleich, müssen sich an die gleichen Gesetze halten, Männer, Frauen, jede Ethnie, wir sind aber nicht gleich, wir sehen nicht gleich aus, haben nicht die gleichen Talente, nicht den gleichen Fleiß, und nicht das gleiche Geschlecht, oder wie es jetzt heißt Gender, mit ständig neu hinzu kommenden Ausprägungen, die gleichberechtigt, aber nicht gleich mit allen sind.

Aber: „wir sind gleich“ hat einen neuen Anspruch formuliert, der sich gegen Leistung und Wissen stellte, denn nicht alle leisten gleich viel und wissen gleich viel, oder sehen gleich aus. Und: dadurch wurde nicht nur gegen Schulnoten oder andere Bewertungen von Leistung vorgegangen, bald war es kaum mehr möglich irgend etwas zu beschreiben, denn man konnte z.B. nicht mehr sagen, dass jemand dick ist, weil, die Person wird dadurch „beleidigt“ ?

Damit war die allumfassende Opfermentalität geboren, denn jedwede Person, die sich anders sah als sie von anderen gesehen wurde, konnte sich als „diskriminiert“ bezeichnen.

Damit nicht genug, haben sich die vermeintlichen Opfer auch zu aggressiven Tätern gemausert, denn auch winzige Minderheiten nehmen sich heraus eine Mehrheit mit gehässigen Bezeichnungen zu überschütten, weil sie ja „diskriminiert“ sind, dürfen sie das, neuerdings noch mehr, auch stehlen, schlagen, anzünden, alles paßt auf einmal, weil die „Opfer“ nehmen sich halt was sie glauben zu brauchen und lügen auch indem sie die Beweislast umdrehen. Das kann in einer Demokratie nicht funktionieren!

Zweierlei Mass:

Keine Straßenschlachten!

In Wien ist sich links und rechts einig: Wir brauchen keine Gewalt!

DIE WELTWEITEN PROTESTE LOCKEN AUCH VERSCHIEDENE ANDERE GRUPPEN AUF DEN PLAN – NACH CORONA JETZT NOCH MEHR SCHADEN UND CHAOS BRAUCHT NIEMANDES IST ZEIT ENDLICH ZUR RUHE ZU KOMMEN – WIEN IST FÜR KULTUR.
Kategorien
Allgemein

artistic media vision 31

e-motionArtspace

Was die anderen wollen:

In Ruhe in ihren Wohngebieten leben können, ihre Religion ausüben können, die Bestrafung von Mördern, sie wollen nicht dass Fahnen brennen, die Mehrheit, ob schwarz oder weiss will keine Gewalt!

Die Leser haben genug von der Realitätsverweigerung!

Was Medien oft auftischen, ist nicht Journalismus, sonder Ideologie, Phantasma, manche Leser kontern mit Humor.

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Polizeifreie-Zone-in-Seattle-Selbstermaechtigung-und-Grenzen/Wenn-der-Opa-vom-Krieg-erzaehlt/posting-36925724/show/

They overplayed IdentityPolitic

Ehemals Linke fragen sich was das jetzt noch mit Liberalismus oder Demokratie zu tun hat, suchen ein Wertesystem zwischen den hitzigen Blöcken, besorgt über die Entwicklung in Wissenschaft + Lehre, Kunst und Kommunikation. Viele haben neue Foren+Blogs.

ABOUT THE „WOKID19 PANDEMIC+ THE IMMIGRATION STORY

Panic Attack!

I DO NOT FEEL OPPRESSED
DIE DEMOKRATEN WAREN FÜR FREI REDE, GLEICHE RECHTE jetzt ist das anders, JEDES WORT DAS NICHT IN DIE SCHUTZ-ZONEN FÜR DIE (immer noch?) SO SEHR BENACHTEILIGTEN ERRICHTET WURDEN PASST, WIRD ALS VERLETZUNG GESEHEN UND VERBANNT. Lautstark setzen sie sich für die Entfernung von Professoren ein, die nicht im Sinne dieser Opfermentalität agieren. ES DARF KEINEN DISKURS GEBEN, nur Verachtung! brutal im austeilen, weich im nehmen und die Presse spielt mit, obwohl es um eine geringe Anzahl von IdeologInnen geht die dieses Weltbild aufbauen und die Mehrheit der Studenten daran hindern anderes Gedankengut aufzunehmen.

Freie Rede ist unverzichtbar!

WAS BLACK LIVES MATTER VORHAT ZEIGT SICH AUF DEREN WEBSEITE – ES GEHT NICHT UM DIE VERBESSERUNG DES LEBENS DER SCHWARZEN.

Die Revolution frisst ihre Kinder.

https://townhall.com/columnists/dennisprager/2020/06/30/the-present-moment-has-set-blacks-back-a-halfcentury-n2571585

Kategorien
Allgemein

artistic media vision 30

e-motion ArtspaceINTERNETKUNSTZEITSCHRIFT
Am 25. Juli 2003 ging die Kunstzeitschrift online. In monatlicher Ausgabe wurde über Architekturen, Kunst, Webworks, Bücher, Diskurse berichtet. Alle Ausgaben sind im Archiv einsehbar. http://e-motion-artspace.net Im Sinne von e-motionArtspace….. verändert sich laufend und spricht in allen Farben startet 2020 eine neue Version auf http://e-motion-artspace.info
Editor: Jana Wisniewski jana.wisniewski@drei

WOKE OR BROKE?

Laurence was previously at the eye of an extremely vociferous media storm. Following an appearance on Question Time, in which he decried identity politics amongst a few other things, Laurence has received unprecedented backlash and praise from both sides of the aisle, with almost 200,000 followers on Twitter, front page features on The Daily Telegraph, Daily Mail and Sunday Times and over 400 online articles about him ever since.
coronavirus supply chain problem
Selbstverteidigung wenn man angegriffen wird, und sexuell belästigt wird, geht gar nicht bei Twitter, wenn? weiss, verheiratet mit Kindern? white suprametist? or what?

Schwarz, gut ausgebildet, erfolgreich, wird auch zensiert wenn wie in diesem Falle ein „Woke“Narrativ erfolgreich widerlegt wurde. Der Rapper hat im Selbst-Test (Schwergewicht heben) gezeigt, dass die Männer die sich als Frauen erklären (hat sich temporär als Frau erklärt) den Sport der Frauen ruinieren, weil die körperliche Ausrüstung von Männern der Grund dafür ist, warum es zu Recht getrennte Wettbewerbe im Sport gibt.

Black Lives Matter

Independent Thoughts and Words erklärt warum diese Bewegung nicht relevant ist für alle Schwarze: Es geht nicht nur um Inklusion von LGBTIQ sondern gegen Väter und Familie, für Konstrukte von zusammen leben von „Eltern“? + Kindern und für ein Marxistisches Weltbild neuer Prägung. Das ist auf der Webseite zu lesen, was den Unterstützern entgangen zu sein scheint.

Schwarze Frauen in der Position der Bürgermeisterin, wie in Atlanta, Washington, Chicago haben nicht die Wirkung, die man sich wünscht, noch mehr Unzufriedenheit und Gewalt vorwiegend untereinander, wofür immer Gründe außerhalb der schwarzen Community gesucht werden. Die gut integrierten, erfolgreichen schwarzen Mitbürger werden nicht erwähnt, sogar angegriffen wenn sie nicht den Opfermodus unterstützen.

Drei Künstler diskutieren

We need Police: Why:

AUCH ANDRE HABEN SCHRECKLICHE DINGE IN DER GESCHICHTE ERLEBEN MÜSSEN, Z.B. JUDEN, UND WEN WÜRDE MAN HEUTE ZU HILFE RUFEN KÖNNEN AUSSER DER POLIZEI? BEI ALLEN SCHWÄCHEN IM SYSTEM, WENN SICH JEDE GRUPPE ALS DAS OPFER SIEHT UND DIE ANDEREN ALS DIE TÄTER, BERUHT DIES AUF IGNORANZ DER GESCHICHTE UND DER MÖGLICHKEITEN HEUTE.

Rudy Giuliani, selbst italienischer Abstammung, hat als Anwalt und später Bürgermeister von New York, diese Stadt von großen Verbrechen wie die totale Abhängigkeit von Mafia-Gruppen befreit, und die Kriminalität weit zurückgedrängt, die Stadt wurde sauber und sicher. Demonstrationen sind nur solange akzeptabel, als sie keinen Schaden an Besitz und Leben anrichten – bei den ersten Ansätzen dazu müssen sofort Konsequenzen einsetzen, sonst hat man als Bürgermeister schon verloren. Aus Angst oder Strategie in die Knie zu gehen, zerstört das Gefüge. Die Tüchtigen gehen weg, die Stadt verarmt und hat weniger Geld für soziale Aufgaben. Damit ist den Armen nicht geholfen.

DENNIS PRAGER HÄLT DEN VORWURF DES RASSISMUS HEUTE AN DIE USA FÜR UNGERECHTFERTIGT. ES LOHNT SICH SEINEN WELTWEITEN VERGLEICHEN ZUZUHÖREN. ES IST NICHT NUR EIN MANGEL AN FAIRNESS, ES IST EIN MANGEL AN WISSEN WELCHES DIESE BLINDWÜTIGEN WELTWEITEN PROTESTE SO IRRITIEREND MACHT UND ZU RÜCKSCHRITT UND KULTURVERNICHTUNGEN FÜHRT.
SCHON KINDERN WIRD SYSTEMISCHER RASSISMUS ALS GRUND FÜR JEDE ART VON UNGLEICHHEIT PRÄSENTIERT UND UNZUTREFFEND ERKLÄRT. DERZEIT WERDEN KLASSENUNTERSCHIEDE ALS RASSENUNTERSCHIEDE DARGESTELLT.

Social Justice?

No Freedom in Art:

Journalismus zurecht gebügelt

https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Run-Them-Over-Rechtsextremisten-rammen-Demonstranten-mit-Autos/Und-lesen-Sie-hier-Den-wahren-Grund-hinter-diesen-Vorfaellen/posting-36906509/show/